Akupunktur (TCM)

Akupunktur ist ein Teilbereich der traditionellen chinesische Medizin (TCM). Die TCM geht davon aus, dass im Körper Energie fließt und bei Krankheiten dieser Fluß gestört ist. Die Energie fließt in den sog. Meridianen, die den Kopf, den Rumpf, die Arme und die Beine durchziehen. Mit der Akupunktur werden mittels sehr dünner Nadeln die Punkte stimuliert, die auf den Meridianen liegen. Dadurch wird der gestörte Energiefluß positiv beeinflußt.

Außerdem gibt es Akupunktur in verschiedenen sogenannten "Mikro-Systemen". Dies sind die Mund-Akupunktur, die Schädel-Akupunktur und die Ohrakupunktur. Hier wird der gesamte menschliche Körper in einem sog. Mikro-System abgebildet und entsprechend werden nur am Ohr oder am Kopf die Nadeln gesetzt bzw. bei der Mundakupunktur der Reiz der Nadeln durch Einspritzungen einer Kochsalzlösung an die in der Mundhöhle gelegenen Akupunkturpunkte ersetzt.

Es gibt viele Krankheitsbilder, die gut auf Akupunktur ansprechen.

Im Bereich der HNO-Heilkunde sprechen folgende Krankheitsbilder gut auf Akupunktur an:

Außerdem hilft Akupunktur unterstützend bei der Nikotinentwöhnung und zur Gewichtsreduktion.

Diese Liste an Krankheiten ist nicht erschöpfend. Wir können Ihnen eine qualifizierte Akupunkturbehandlung für viele Erkrankungen anbieten. Fragen sie uns gerne, ob auch für ihre Beschwerden Akupunktur als Therapie in Frage kommt. In unserer praxis kommen vor allem die Körperakupunktur nach der TCM und die balancierte Ohrakupunktur nach Seeber zum Einsatz.

Die Ärzte die Akupunktur anwenden, erlangen die Zusatzbezeichnung "AKUPUNKTUR" wenn sie entsprechende Fortbildungen besucht und eine Prüfung vor der jeweiligen Ärztekammer des Bundeslandes in dem sie praktizieren abgelegt haben. Diese Zusatzbezeichnung dürfen sie dann auf ihr Arztschild schreiben. Dadurch erlangen sie als Patient die Sicherheit von einem Arzt behandelt zu werden, der Akupunktur beherrscht.

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen für einige wenige Erkrankungen die Kosten für Akupunktur. Dies sind im Wesentlichen Krankheiten aus dem Bereich der Orthopädie.

Wenn dies nicht der Fall ist, rechnet der Arzt die Akupunktur nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) individuell mit dem Patienten ab.

Bezüglich weiterer Informationen, ob Akupunktur eine geeignete Behandlungsmethode für ihre Beschwerden ist, wie oft sie erfolgen sollte, ob die Behandlung von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen wird bzw. welche Kosten auf sie zukommen, sprechen Sie uns bitte an.

nach oben